Home
 
  Praxisphilosophie
 
  Behandlungsschwerpunkte
 
 
     
    Akupunktur/Schröpfen
    Applied Kinesiology
    Darmsanierung
    Eigenbluttherapie
    EKG/Ultraschall
    Entsäuerung/Entgiftung
    Ernährungsmedizin
    Homöopathie
    Labordiagnostik
    Neuraltherapie
    Orthomolekulare Therapie
    Phytotherapie/Allopathie
    Vegacheck
     
    Kostenerstattung
 


 



Orthomolekulare Therapie

Bei der orthomolekularen Medizin steht die Vermeidung und Behandlung von Krankheiten durch Mikronährstoffe (Vitalstoffe) im Vordergrund. Sie wurde maßgeblich von Linus Pauling beeinflusst. Zu den Mikronährstoffen sind vor allem die Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, essentielle Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe zu zählen. Der Körper kann diese Nähstoffe nur in geringem Maße oder gar nicht herstellen. Sie müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden.

Allerdings hat sich der Nährstoffgehalt der Nahrungsmittel in den letzten Jahrzehnten deutlich verringert. Daher kann sich abhängig vom Vitalstoffbedarf, der z.B. durch Ernährungsgewohnheiten, Alter oder Krankheiten beeinflusst wird, ein Defizit entwickeln. Bei bestimmten Krankheiten, wie Karzinomen, kann der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen nur selten über die Ernährung gedeckt werden. In einigen Fällen ist daher die bedarfsgerechte Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln eine sinnvolle Alternative.